Prolaps / Wechseljahre

Ein Prolaps, was ist das?

1. Juli 2020

Wir haben Ihnen hier auf unserem Blog bereits über eine Rektozele, Zystozele und einem Organvorfall berichtet … einige dieser Begriffe sind Ihnen vielleicht völlig unbekannt und andere leider zu vertraut. Wir erklären Ihnen in diesem Artikel, was ein PROLAPS ist. Nein, dieses Wort sollte kein Tabu sein, im Gegenteil, wir sollten über diese Erkrankung sprechen, von der etwa 11% der Frauen irgendwann in ihrem Leben betroffen sind. Ein Prolaps beschreibt das Absinken eines oder mehrerer Beckenorgane (Blase, Gebärmutter oder Rektum) in die Scheide.

Wie erkennt man einen Prolaps?

Diese Organe, die sich normalerweise in der Beckenhöhle befinden, werden dank Fasern, Muskeln oder Bändern gehalten, und vom Beckenboden von unten gestützt. (Deshalb betonen wir unter anderem die Wichtigkeit von Beckenbodentraining)! Allerdings ist der Beckenboden bei Frauen anfällig aufgrund Öffnungen. Darüber hinaus kommt es vor, dass sich die Muskeln und Bänder, die diese Organe halten, entspannen und dadurch Druck auf die Scheidenwand ausüben, was manchmal sogar dazu führt, dass einige oder alle Organe in Richtung Vagina absinken.

verschiedene Formen eines Prolaps
Die Hängematte stellt in der Abbildung einen starken Beckenboden dar. Wenn alles in Ordnung ist, trägt der Beckenboden die Beckenorgane, die Blase, Gebärmutter und Rektum. Wenn der Beckenboden jedoch geschwächt ist, dass kann er diese Organe nicht mehr richtig stützen und diese kônnen absinken.

Es gibt verschiedene Arten von Prolapsen, die drei häufigsten sind :

  • Zystozele (auch als Blasensenkung oder Blasenvorfall bezeichnet): Bei einer Zystozele sinkt die Blase in Richtung Scheide ab. Dies ist die häufigste Form eines Organvorfalls mit 4 von 5 Fällen.
  • Uterusprolaps (oder Gebärmuttervorfall): Ein Uterusprolaps bezeichnet ein Absinken der Gebärmutter durch den Geburtskanal.
  • Rektozele: Eine Rektozele bezeichnet das Absinken des Rektums in die Vagina.

Wie wird ein Prolaps festgestellt?

Wenn Sie ein Schweregefühl im Becken oder in der Scheide verspüren, wird eine gynäkologische Untersuchung durch einen Arzt dringend empfohlen. Wenn ein Prolaps nicht rechtzeitig behandelt wird, kann er sich verschlimmern, und eine Operation wird unvermeidlich.

Faktoren, die einen Prolaps begünstigen

Ein Prolaps kann zu jedem Zeitpunkt im Leben einer Frau auftreten, obwohl das Risiko mit steigendem Alter zunimmt.

Es gibt viele Risikofaktoren:

  • Alter
  • Geburten
  • Ausübung einer intensiven sportlichen Tätigkeit
  • Übergewicht
  • Verstopfung
  • Tragen schwerer Lasten
  • Chronischer Husten

All das alles hängt auch mit dem Beckenboden zusammen!

Bilden Sie Ihren Beckenboden zurück, um einen Prolaps zu vermeiden …

Um einen Organvorfall zu vermeiden, ist daher vorbeugendes Beckenbodentraining und eine Rückbildung des Beckenbodens unerlässlich!

Mit dem Beginn einer Organsenkung wird Beckenbodentraining dringend empfohlen, um einen chirurgischen Eingriff zu vermeiden.

Wenn Sie an einem Prolaps leiden und sich rechtzeitig darum kümmern, können Sie aktiv etwas tun. Dank Beckenbodentrainings sind Sie in der Lage, Ihre Beckenbodenmuskulatur zu stärken und das Risiko einer Verschlimmerung des Organvorfalls verringern. Das war der Fall von Eve, die dank Emy eine zweite Organsenkung vermeiden konnte.

Wenn Sie bereits wissen, wie Sie Ihren Beckenboden richtig anspannen, können Sie ihn dank unserer kostenlosen App Emy, mit der Sie zu Hause Beckenbodenübungen durchführen können, selbstständig weiter trainieren. Sie können Ihr Training mit dem smarten BiofeedbackBeckenbodentrainer Emy noch effizienter gestalten, Ihren Fortschritt verfolgen und Ihre Beckenbodenkontraktionen in Echtzeit visualisieren!

Emy - Beckenbodentrainer app store

Wenn Ihr Prolaps jedoch bereits zu weit fortgeschritten ist, muss unter Umständen eine Operation in Betracht gezogen werden. Sollten Sie nach dem Lesen dieses Artikels Zweifel haben, ob Sie an einem Prolaps leiden, vereinbaren Sie auf jeden Fall einen Termin mit einem Arzt oder einer Ärztin, der/die Ihnen helfen und Sie über eine geeignete Behandlung beraten kann.

3 likes

Unsere mobile App

Click me télécharger sur app store