Prävention / Schwangerschaft

Rückbildungsgymnastik: Drei verschiedene Methoden

10. Januar 2020

Heute stellen wir Ihnen drei Methoden der Rückbildungsgymnastik nach einer Schwangerschaft vor. Sicherlich finden auch Sie eine geeignete Lösung, wie sie am besten Ihren Beckenboden trainieren und rückbilden. Ab wann Sie mit Ihrer Rückbildungsgymnastik beginnen sollten hängt dabei von Ihrem Empfinden ab: Hören Sie auf Ihren Körper. Als Faustregel gilt, dass man etwa 6-8 Wochen nach der Entbindung mit der Rückbildungsgymnastik beginnen kann. Sollten Probleme während der Entbindung, wie ein Dammriss aufgetreten sein, sollten Sie eventuell noch 1-2 Wochen länger warten. Welche Möglichkeiten der Rückbildungsgymnastik gibt es nach dem Rückbildungskurs mit einer Hebamme? Wir verraten es Ihnen!

Individuelles Beckenbodentraining

Um den Fortschritt, beizubehalten den man während des Rückbildungskurses bei z.B. einer Hebamme oder einem Physiotherapeuten erreicht hat, muss man regelmäßig zu Hause weitertrainieren.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten: Sie können beispielsweise einen Termin mit einem Physiotherapeuten oder einer Hebamme in einer Praxis vereinbaren oder Sie verwenden Trainingsgeräte für den Beckenboden zu Hause. Einige Lösungen ergänzen sich gegenseitig, es liegt an Ihnen, diese zu vergleichen und zu testen. Sie können sicherlich die Lösung finden, die zu Ihren Wünschen und Beschwerden passt.

Rückbildungsgymnastik: Übungen für Ihren Beckenboden

Es gibt verschieden Arten der Rückbildung, hier einige der meist praktikzierten:

Die manuelle Rückbildungsgymnastik wird in Begleitung eines Arztes durchgeführt
Die manuelle Rückbildungsgymnastik wird in Begleitung eines Arztes durchgeführt

Die manuelle Rückbildung

Der Arzt beurteilt über das Abtasten der Vagina die Qualität der Kontraktion Ihrer Beckenbodenmuskulatur. Er schaut nach eventuellen schmerzhaften oder vernarbten Stellen nach der Geburt. Eine direkte Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper ist immer noch der effektivste Weg, um zu wissen, wo man steht.
Je nach Bedarf des Patienten kann der Arzt dann die Muskeln durch verschiedene Bewegungen mit den Fingern stimulieren (Dehnung, Widerstand, Gegenunterstützung…). Sie können außerdem die manuelle Rückbildung mit Übungen, die Ihre Kontraktionen visualisieren kombinieren. Auf diese Weise können Sie ein besseres Gefühl für Ihren Beckenboden entwickeln.

Vorteile

Eine gute Möglichkeit, um Ihre Rückbildungsgymnastik zu starten. Der Arzt ist in gewisser Weise Ihr Garant, dass Sie Ihren Beckenboden richtig anspannen. Deshalb kann die Patientin, sobald sie verstanden hat, wie Sie Ihre Beckenbodenmuskeln anspannt, selbstständig üben.

Nachteile

Die Vorstellung, dass eine medizinische Fachkraft die Vagina berührt und abtastet, finden manche Frauen unangenehm, wie Bérengère uns anvertraut hat. Seien Sie sich jedoch bewusst: Der Arzt bzw. die Ärztin agiert sehr sanft, um diese Erfahrung so wenig unangenehm wie möglich für Sie zu gestalten.

Die Elektrostimulation

Wie funktioniert Elektrostimulation fragen Sie sich nun vielleicht. Diese Methode zielt darauf ab, die Nerven der Beckenbodenmuskulatur mit leichten elektrischen Strömen zu stimulieren, um den Beckenboden zu stärken. Durch die Vaginalsonde fließen elektrischen Ströme. Dies führt zu einer mechanischen Kontraktion der Muskeln. Die Elektrostimulation des Beckenbodens kann zu Hause oder von einer medizinischen Fachkraft durchgeführt werden.

Rückbildungsgymnastik mit Elektrostimulation hat Vor- und Nachteile
Rückbildungsgymnastik mit Elektrostimulation hat Vor- und Nachteile

Vorteile

Diese Methode ist besonders geeignet bei einem sehr geschwächtem Beckenboden. Sie können nachvollziehen, wo sich Ihre Beckenbodenmuskulatur bzw. ihr Perineum befindet. Die Elektrostimulation kann der erste Schritt vor dem Training mit Biofeedback sein oder eine Ergänzung bei sehr schwachem Beckenboden.

Nachteile

Das Senden von elektrischen Strömen in die Vagina kann für einige Frauen unangenehm sein je nach Empfindlichkeit der Patientin. Bei dieser Methode spannt die Frau ihren Beckenboden nicht bewusst an. Es ist daher wichtig, dass Sie dieses Training durch bewusste Anspannung des Beckenbodens ergänzen.

Geräte mit Biofeedback  ermöglichen die Muskelkontraktionen bei der Rückbildungsgymnastik zu sehen
Geräte mit Biofeedback ermöglichen die Muskelkontraktionen bei der Rückbildungsgymnastik zu sehen

Das muskuläre Biofeedback

Geräte, die sofort eine Rückmeldung geben, so genannte Biofeedbackgeräte, messen die Stärke der Beckenbodenmuskulatur über eine Vaginalsonde, die mit Oberflächenelektroden bzw. Drucksensoren ausgestattet ist. Visuelle oder akustische Signale zeigen der Patientin, wann sie ihren Beckenboden anspannen und wann sie ihre Beckenbodenmuskulatur entspannen muss. Die Frau ist selbst aktiv und führt mit ihrem Beckenboden Übungen aus: Sie spannt ihre Beckenboden-Muskeln bewusst an. Physiotherapeuten oder Hebammen verwenden beispielsweise Biofeedback-Sonden in ihren Praxen. Seit kurzem können Sie auch zu Hause eingesetzt werden, zum Beispiel mit dem verknüpftem Beckenbodentrainer Emy.

Vorteile

Biofeedback ermöglicht der Patientin, wirklich bewusst ihren Beckenboden anzuspannen, ihre Beckenbodenmuskulatur anzusteuern und zu kontrollieren. Die Patientin erhält die Informationen über Ihre Beckenbodenkontraktionen in Echtzeit. Sie kann auf diese Weise ihr Training und Übungen hinsichtlich ihrer Ziele anpassen.

Nachteile

Es besteht die Gefahr, dass Sie die falsche Muskelgruppe (Bauch-, Psoas- oder Adduktorenmuskulatur) anspannen. Vergewissern Sie sich, dass Sie Ihren Beckenboden-Muskel korrekt kontrahieren, bevor Sie diese Methode anwenden.

Einen direkten Vergleich zwischen Elektrostimulation und Biofeedback finden sie hier.

Selbstständig durchgeführte Beckenbodenübungen

Sie können regelmäßige Übungen für Ihren Beckenboden selbstständig durchführen, indem Sie Ihren Beckenboden anspannen und entspannen. Die Beckenbodenübungen stärken ihren Beckenboden und verringern den Druck auf den Beckenboden. Unterstützt durch eine bewusste Atmung durch Zwerchfell und Brustkorb, können Sie die Beckenbodengymnastik zwischen den Sitzungen in der Arzt- oder Hebammenpraxis durchführen. Sie sollten weiter trainieren, um das Gelernte beizubehalten und die Beckenboden-Rehabilation zu beschleunigen.

Es gibt Möglichkeiten, die Rückbildungsgymnastik bequem zu Hause durchzuführen: So können Sie Ihren Beckenboden während des Zähneputzens trainieren
Es gibt Möglichkeiten, die Rückbildungsgymnastik bequem zu Hause durchzuführen: So können Sie Ihren Beckenboden während des Zähneputzens trainieren

Die Vorteile

Sie können die einfachen Übungen jederzeit zu Hause durchführen (während Sie einen Film anschauen, während des Zähne putzens, im Bett…). Wenn Sie regelmäßig trainieren, arbeiten Sie an einem straffen Beckenboden und begrenzen so das Risiko von Blasenschwäche.

Die Nachteile

Sie müssen die Übungen selbstständig durchführen, d.h. sich an die Übungen erinnern und motiviert bleiben. Das ist nach einiger Zeit nicht immer einfach.
Wenn Sie das Training öfter vergessen oder keine Motivation haben, ist Emy vielleicht etwas für Sie?

Wir alle sind verschieden. Daher muss jeder die passende Methode für sich selbst finden.
Und, für welche Form der Rückbildungsgymnastik haben Sie sich entschieden?

Weitere Informationen und warum eine Rückbildung des Beckenbodens wichtig ist (und ja, auch nach einem Kaiserschnitt sollte man den Beckenboden rückbilden), erhalten Sie hier.

1 likes

Votre e-mail ne sera pas publié.

Unsere mobile Anwendung

Click me télécharger sur app store