Inkontinenz / Prävention

Was ist eigentlich Biofeedback?

9. April 2020

Wir, von Fizimed, haben entschieden einen Beckenbodentrainer zu entwickeln, der mit Biofeedback arbeitet. Auf diese Weise wollen wir Frauen ermöglichen, aktiv ihren Beckenboden zu trainieren. Sie fragen sich nun wahrscheinlich, schön und gut, aber was genau ist denn nun Biofeedback?

Mit Hilfe der Biofeedback-Technologie können Körpersignale (wie z.B. der Pulsschlag, die Herzfrequenz oder Muskelspannung) visualisiert werden. Dadurch erhalten Patienten eine visuelle Rückmeldung über normalerweise unbewusst ablaufende Prozesse im Körper und lernen so diese zu beeinflussen und zu kontrollieren.

Im Falle unseres Beckenbodentrainers Emys bedeutet das folglich, dass Sie mit Hilfe Ihres Smartphones und einer App sehen können, wenn Sie Ihre Beckenbodenmuskulatur anspannen. Der Beckenbodentrainer misst, wenn Sie Ihren Beckenboden anspannen und sendet dieses Signal dann per Bluetooth an die Emy-App.

Vielleicht haben Sie auch schon von anderen Trainingsmethoden für den Beckenboden gehört, wie z.B. Elektrostimulation. Wo genau der Unterschied zum Biofeedback liegt, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

Wissenschaftlich bewiesene Wirksamkeit von Biofeedback

Langfristiger Erfolg

Dank Biofeedback können Sie dauerhaft etwas gegen Inkontinenz tun und aktiv vorsorgen. Darüber hinaus bekommen Sie in Echtzeit Rückmeldung darüber, wie gut trainiert Ihre Beckenbodenmuskulatur ist.
Durch die bewusste Anspannung der Muskulatur, verinnerlicht Ihr Gehirn diesen Prozess. Wenn Sie also beispielsweise husten müssen, können Sie bewusst Ihren Beckenboden anspannen, um Urinaustritt zu vermeiden. So müssen Sie keine Angst mehr vor kleinen Unfällen beim Lachen, Husten oder Niesen haben!

Beckenbodentrainer Emy - Biofeedback

Bewiesene Wirksamkeit

In Frankreich gehört die Anwendung von Biofeedback schon zum festen Bestandteil eines Rückbildungskurses bei einem Physiotherapeuten oder einer Hebamme. In Deutschland ist diese Form der Rückbildung noch weniger verbreitet – zu Unrecht, wie wissenschaftliche Studien zeigen. Auch 80% unserer Anwenderinnen berichten von spürbaren Verbesserungen nach durchschnittlich 3 Wochen Anwendung.

Aktive Rückbildung

Ein regelmäßiges Training ist die Grundlage für eine bestmögliche Rückbildung des Beckenbodens. Harninkontinenz kann trotz eines Rückbildungskurses nach einer Schwangerschaft auftreten. Sie dürfen nicht vergessen, dass der Beckenboden eine Muskulatur ist. Diese müssen Sie wie jeden anderen Muskel auch regelmäßig trainiert. Sobald Sie also erste Anzeichen von Blasenschwäche spüren, sollten Sie Ihr Beckenbodentraining zu Hause oder gemeinsam mit einem Experten wieder aufnehmen.

Trainieren, visualisieren und verbessern…

Biofeedback hilft Ihnen dabei, Ihre Muskulatur bewusst anzuspannen. Indem Sie sich auf Ihren Beckenboden konzentrieren, gewinnen Sie nach und nach die Kontrolle über diese wichtige Körperfunktion zurück. Dank unserer innovativen und patentierten Technologie, können Sie mit Hilfe der App Emy sehen, wenn Sie Ihren Beckenboden richtig anspannen. So verabschieden Sie sich von Inkontinenz, verbessern Sie Ihre Körperhaltung und gewinnen an Selbstvertrauen zurück. Ihrer Gesundheit zu liebe!

Um die kostenlose Emy-App herunterzuladen, klicken Sie einfach hier:

app android emyapp apple emy

Emy: Präzise und zuverlässige Messergebnisse

Das zertifizierte Medizinprodukt Emy liefert Ihnen zuverlässige und präzise Messergebnisse. Die rund um den Beckenbodentrainer angebrachten Sensoren messen in Echtzeit die Muskelkontraktionen Ihres Beckenbodens.

4 likes

Votre e-mail ne sera pas publié.

Unsere mobile App

Click me télécharger sur app store